Selber bauen mit Erfolg! Concept Produkte & Tipps für Ihren Platzbau

header-reitplatz-selber-bauen.jpg

Selber bauen mit Erfolg! Concept Produkte & Tipps für Ihren Platzbau

header-reitplatz-selber-bauen.jpg

3 Dinge, die Sie bei der Planung eines Reithallenbodens unbedingt beachten sollten

Über den passenden Reitsand, Zuschlagstoffe und auch den Unterbau denkt bei der Planung eines neuen Reithallenbodens eigentlich jeder nach. Doch es gibt wichtige Dinge, die Sie vor dem Bau beachten und einplanen sollten. Nicht, dass Sie sich hinterher „den Kopf einhauen“.



„Als ich mir den Kopf eingehauen habe, wusste ich – da haben wir falsch geplant.“

Das berichtete uns eine Kundin, die erst wenige Monate vorher einen neuen Reithallenboden bekommen hatte. Professionell gebaut – ohne Frage. Auch die Reiteigenschaften waren wie gewünscht. Das eigentlich Problem war die Höhe: Es wurden einfach auf den bestehenden Untergrund 35cm Material aufgebaut – und nicht bedacht, dass die sich im kleinen Einrittstor bemerkbar machen. Als die Kunden sich den Kopf stieß war es da natürlich schon zu spät.
Da hieß es dann: Alles wieder raus, Baugrund raus fahren und wieder auf passende Höhe einbauen. Das Tor ließ sich nämlich nicht mehr verändern.
Darum denken Sie immer an die System-Aufbauhöhe bei der Planung Ihres Reithallenoden.


Welche Bande haben Sie?

Beim Reitplatzbau spielt es eine durchaus wichtige Rolle welche Bandenform Sie haben. Ist Ihre Bande freitragend? Darf das Holz nicht beschädigt werden? Kommt der Reitsand auf Holz-Höhe an und lässt es durch die systemimmanente Feuchtigkeit schneller gammeln?
Teilen Sie Ihrem Reitplatzbauer diese Details in jedem Fall mit.


Bewässerung für den Reithallenboden. Was? Wie?

Jeder Reitbodenbelag braucht Wasser. Nicht nur die Reitschicht, auch die Trennschicht benötigt Feuchtigkeit zur Aufrechterhaltung der Stabilität. Während man beim Außen-Reitplatz also durchaus von Varianten sprechen kann, die kein Wasser benötigen (das gilt für Teppichschnitzel und Holz-Sticks), kann man das im Reithallenboden nicht sagen. Draußen reguliert der Regen den Bedarf. In der Halle muss hin und wieder Wasser eingebracht werden.
Ob Fass-Bewässerung, mittels Schlauch oder professioneller Beregnungsanlage – überlegen Sie im Vorfeld wo und wie Sie an Wasser gelangen. Bei der Beregnung sollten Sie dann wiederrum beachten, dass Ihr Reithallenboden z.B. durch unterschiedlichen Lichteinfall über Lichtbänder unterschiedlich austrocknet.

 

Concept Produkte für den gelungenen Reitboden in Eigenregie

reitplatz-hiesigensand.jpg

Reitsand

"hiesigenSand" ist die wirtschaftliche Variante für den guten Reitplatz und Reithallenboden. Wir liefern Ihnen Reitsand für alle Disziplinen.

reitplatz-nordsand.jpg

Nordsand

Wir liefern Ihnen Nordsand für Reitplatz, Reithallenboden, Paddock und Longierzirkel. Entweder pur oder in Mischungen für alle Disziplinen.

reitplatz-vlies.jpg

Optimierung

Gerade, wenn Sie selbst einen Sand besorgen, müssen diese oft durch Zuschlagstoffe optimiert werden, damit Sie einen brauchbaren Reitsand erhalten. Wir liefern Vlieshäcksel und mehr, um aus ihrem Sand einen echten "Reitplatzbelag" zu machen. Noch wichtiger: Mit unserem Know-How beraten wir Sie zu vernünftigen und nachhaltigen Lösungen.

reitplatz-textilschnitzel.jpg

Textilschnitzel

Beliebt für den Allwetterreitplatz und bei allen, die eine Reitschicht mit wenig Pflegebedarf wünschen. Concept liefert Textilschniztel für Ihren Reitplatz und Reithallenboden in höchster Güte.

Beratung zum Selber bauen:

concept_telefon_blau.png

concept_mail_blau.png Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück zur Übersichtsseite
mit allen Tipps und FAQ:

« Reitplatz selber bauen