5 Dinge, die bei der Reitplatzbau Planung oft vergessen werden



Ob Sie Ihren Reitboden selber bauen oder ein Fachunternehmen beauftragen wollen. Die Erfahrung zeigt, dass immer wieder die gleichen Dingen vergessen werden. Doch diese 5 Punkte sind wesentlich für Ihre spätere Zufriedenheit mit Reitplatz oder Reithallenboden:

 

 

1. Zuwegung

Alle Materialien für Ihren Reitboden werden i.d.R. mittels Sattelschlepper angeliefert. Diese LKW brauchen eine befestigte, ausreichend Breite und hohe Zuwegung.

Oft kommt es sonst zu Schwierigkeiten, weil evtl. keine Lagerfläche vorhanden ist, wenn der avisierte Weg nicht zugänglich ist.

Vor allem bei Zuwegung zum Reitboden über Wiesen ist vorsicht geboten. Bei ausreichender Trockenheit und entsprechendem Untergrund kann das klappen. Sobald aber Regen ins Spiel kommt, ist es schnell vorbei für die LKW.

2. Baugrund

Auf welchem Untergrund soll Ihr Reitboden entstehen? Ist er lehmig? Dann kommt es beim Reitplatzbau oft zu Problemen mit der Standfestigkeit des Reitboden. Viele Bauvorhaben müssen dann oft wochenlang unterbrochen werden bis der Baugrund sich "beruhigt".

Die Tragfähigkeit Ihres Baugrunds entscheidet z.B. beim Reitboden in Schicht-System darüber, ob Sie mit oder ohne stabilisierende Tragschicht bauen können.

Der Baugrund ist darüber hinaus ein wesentlicher Faktor für die Kosten beim Reitplatzbau. Ist er ausreichend tragfähig kann Material eingespart werden. Bei moorigem Untergrund muss schlimmstenfalls sogar zunächst ausgekoffert und wieder neu aufgefüllt werden.

3. Folgekosten

Wussten Sie, dass ein Reitboden mit Reitplatzsand nach 2-4 Jahren wieder aufgefüllt werden muss? Haben Sie in Ihrer Kalkulation bedacht, dass gerade oberflächenentwässernde Aussen-Reitplätze jährlich begradigt (Nutzungs- und Pflegeabhängig) werden sollten?

Leider spricht nicht jeder Kollege offen über die Folgekosten und oft machen sich Stallbetreiber darüber auch keine allzu großen Gedanken. Doch Folgekosten sind ein wesentlicher Faktor für die gesamten Kosten im Reitplatzbau.

Jeder Reitplatzbelag hat andere Folgekosten. Ein Textilschnitzel Reitplatz z.B. so gut wie gar keine, ein Reitboden mit Reiterspänen dagegen sehr hohe.

 

Concept Produkte für den gelungenen Reitboden in Eigenregie

reitplatz-hiesigensand.jpg

Reitsand

"hiesigenSand" ist die wirtschaftliche Variante für den guten Reitplatz und Reithallenboden. Wir liefern Ihnen Reitsand für alle Disziplinen.

reitplatz-nordsand.jpg

Nordsand

Wir liefern Ihnen Nordsand für Reitplatz, Reithallenboden, Paddock und Longierzirkel. Entweder pur oder in Mischungen für alle Disziplinen.

reitplatz-vlies.jpg

Optimierung

Gerade, wenn Sie selbst einen Sand besorgen, müssen diese oft durch Zuschlagstoffe optimiert werden, damit Sie einen brauchbaren Reitsand erhalten. Wir liefern Vlieshäcksel und mehr, um aus ihrem Sand einen echten "Reitplatzbelag" zu machen. Noch wichtiger: Mit unserem Know-How beraten wir Sie zu vernünftigen und nachhaltigen Lösungen.

reitplatz-textilschnitzel.jpg

Textilschnitzel

Beliebt für den Allwetterreitplatz und bei allen, die eine Reitschicht mit wenig Pflegebedarf wünschen. Concept liefert Textilschniztel für Ihren Reitplatz und Reithallenboden in höchster Güte.

Beratung zum Selber bauen:

concept_telefon_blau.png

concept_mail_blau.png Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück zur Übersichtsseite
mit allen Tipps und FAQ:

« Reitplatz selber bauen